Mitteilung

HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht Halbjahresbericht / Prognose für das GJ 2010 bestätigt: Umsatzwachstum um 28% auf 80 Mio. EUR sowie Verdreifachung des Konzern-EBIT auf 3,0 Mio. EUR erwartet


HELMA Eigenheimbau AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
29.09.2010 09:10


HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht Halbjahresbericht / Prognose für das GJ 2010 bestätigt: Umsatzwachstum um 28% auf 80 Mio. EUR sowie Verdreifachung des Konzern-EBIT auf 3,0 Mio. EUR erwartet
Lehrte, 29. September 2010 - Die HELMA Eigenheimbau AG, Spezialist für individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte, hat den Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2010 um rund 10,6% auf 29,2 Mio. EUR gesteigert. Zudem kam es im Berichtszeitraum durch Grundstückszugänge zu einer positiven Bestandsveränderung in Höhe von 3,7 Mio. EUR, so dass sich die Gesamtleistung insgesamt um rund 6,5 Mio. EUR auf 33,0 Mio. EUR erhöhte. Bereinigt um die Bestandsveränderung aus Grundstückskäufen lag die Rohmarge auf Basis der Gesamtleistung leicht über dem Vorjahreswert von 20%. Sowohl der Personalaufwand als auch die sonstigen betrieblichen Aufwendungen bewegten sich zur Jahresmitte auf geplantem Niveau. Das Konzern-EBIT stellte sich somit in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres mit -0,3 Mio. EUR (1. Hj 2009: -0,5 Mio. EUR) gegenüber dem Vorjahr bereits leicht verbessert dar. Hierbei gilt es zu berücksichtigen, dass der Gesellschaft aufgrund des langen und harten Winters in der ersten Jahreshälfte 2010 im Wesentlichen nur etwa 3,5 Monate zur Leistungserbringung zur Verfügung standen. Vor diesem Hintergrund ist der Umfang der erzielten Baufortschritte sehr zufriedenstellend. Wie in den Vorjahren wird die Gesellschaft den weit überwiegenden Teil der Umsätze in der zweiten Jahreshälfte erzielen, wozu der höchste Auftragsbestand der Unternehmensgeschichte eine sehr solide Basis darstellt.
ANHALTENDES AUFTRAGSWACHSTUM:

Die HELMA-Gruppe konnte in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres das dynamische Auftragswachstum fortsetzen und den Netto-Auftragseingang um über 8% auf 49,2 Mio. EUR steigern. Der Netto-Auftragsbestand belief sich zum 30.06.2010 auf 92,6 Mio. EUR (30.06.2009: 72,2 Mio. EUR) und stellt somit eine ausgezeichnete Grundlage für ein starkes zweites Halbjahr 2010 und die Erreichung der für das Gesamtjahr 2010 avisierten, signifikanten Umsatz- und Ergebnissteigerung dar.

UMSATZ- UND ERGEBNISPROGNOSE BEKRÄFTIGT / REKORDJAHR 2010 ERWARTET:
Mit Blick auf den Rekordauftragsbestand (+28%) zur Jahresmitte, die zufriedenstellenden Baufortschritte sowie die Erwartung, dass im 2. Halbjahr mehr als drei Mal so viele Bauvorhaben schlussgerechnet werden wie im 1. Halbjahr, bekräftigt der Vorstand seine Prognose für das Geschäftsjahr 2010. Die Gesellschaft geht somit unverändert von einer Steigerung des Konzernumsatzes auf 80,0 Mio. EUR sowie nahezu einer Verdreifachung des Konzern-EBIT auf 3,0 Mio. EUR aus.
Plangemäß wird die Bauträgertochter HELMA Wohnungsbau GmbH im Geschäftsjahr 2010 dabei erstmals Umsatzerlöse von deutlich über 10 Mio. EUR zum Konzernumsatz beisteuern. Die bereits vollzogenen Arealkäufe werden in den Folgejahren zu einer weiteren Erhöhung des Umsatzanteils des margenstarken Bauträgergeschäfts führen. In 2011 ist in diesem Bereich bereits mit Umsatzerlösen von ca. 15 Mio. EUR zu rechnen. Sollte in den kommenden Monaten der Abschluss weiterer, attraktiver Arealkäufe gelingen, wären zukünftig sogar Umsatzerlöse im Bauträgerbereich von über 20 Mio. EUR möglich.

Auch im Kerngeschäft der Baudienstleistung geht der Vorstand der Gesellschaft weiterhin von steigenden Absatzzahlen aus, so dass insgesamt auch in den kommenden Jahren ein spürbarer Anstieg des Konzernumsatzes erwartet wird. Dieser würde aufgrund von Skaleneffekten überdies zu einer weiteren Reduzierung der Kostenquoten führen und somit mittelfristig die nachhaltige Erzielung von EBIT-Margen im Bereich von 6-8% ermöglichen.
DER HALBJAHRESBERICHT STEHT UNTER FOLGENDEM LINK ZUM DOWNLOAD BEREIT:
http://www.helma.de/fileadmin/user_upload/Helma_IR/halbjahresbericht2010.p df


ÜBER DIE HELMA EIGENHEIMBAU AG:

Die HELMA Eigenheimbau AG ist ein kundenorientierter Baudienstleister mit Full-Service-Angebot. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung, der Planung, dem Verkauf sowie der Bauregie von schlüsselfertigen oder teilfertigen Ein- und Zweifamilienhäusern in Massivbauweise. Insbesondere die Möglichkeit der individuellen Planung bzw. Individualisierung ohne Extrakosten sowie das ausgeprägte Know-how im Bereich energieeffizienter Bauweisen werden am Markt als Alleinstellungsmerkmale der HELMA Eigenheimbau AG wahrgenommen. Mit überzeugenden, nachhaltigen Energiekonzepten hat sich die Gesellschaft als einer der führenden Anbieter solarer Energiesparhäuser etabliert und gehört mit mehreren tausend gebauten Eigenheimen zu den erfahrensten Unternehmen der Massivhausbranche. Die Tochterunternehmen HELMA Wohnungsbau GmbH und Hausbau Finanz GmbH ergänzen als Bauträger bzw. Finanzierungsvermittler das Angebot der HELMA-Gruppe.

IR-KONTAKT:

Gerrit Janssen, Finanzvorstand
Tel.: +49 (0)5132 8850 113
E-Mail: ir@helma.de




29.09.2010 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  HELMA Eigenheimbau AG
              Zum Meersefeld 4
              31275 Lehrte
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)5132/8850-0
Fax:          +49 (0)5132/8850-111
E-Mail:       info@helma.de
Internet:     www.helma.de
ISIN:         DE000A0EQ578
WKN:          A0EQ57
Börsen: Freiverkehr in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Entry               Standard in Frankfurt
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service  





zurück