Mitteilung

HELMA Eigenheimbau AG erzielt Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2015; erneute Umsatzverdopplung bis 2018 angestrebt

DGAP-News: HELMA Eigenheimbau AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

2016-03-03 / 08:29
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


HELMA Eigenheimbau AG erzielt Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2015; erneute Umsatzverdopplung bis 2018 angestrebt

Lehrte, 03. März 2016 - Die HELMA Eigenheimbau AG, Spezialist für individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte, hat im Geschäftsjahr 2015 Umsatz und Ergebnis auf ein neues Rekordniveau gesteigert. So nahmen nach vorläufigen IFRS-Zahlen die Umsatzerlöse im HELMA-Konzern in 2015 um 23,5 Prozent auf 210,6 Mio. EUR (Vj: 170,5 Mio. EUR) zu. Für diesen deutlichen Anstieg war plangemäß insbesondere die Tochtergesellschaft HELMA Wohnungsbau GmbH verantwortlich, deren Umsatzbeitrag sich im Berichtsjahr von 65,7 Mio. EUR auf 110,9 Mio. EUR erhöhte.

Das Konzern-EBIT legte in 2015 um 25,5 Prozent von 14,2 Mio. EUR auf 17,8 Mio. EUR zu. Der Planwert von 17,5 Mio. EUR wurde somit um 0,3 Mio. EUR übertroffen. Entsprechend kam es zu einer leicht verbesserten EBIT-Marge auf Basis der Umsatzerlöse von 8,4 Prozent (Vj: 8,3 Prozent). Getrübt wurde die weiterhin sehr positive Entwicklung des HELMA-Konzerns durch einen unplanmäßigen Einmalaufwand resultierend aus der Aufdeckung veruntreuender Fehlbuchungen eines ehemaligen Mitarbeiters. Die damit in Verbindung stehenden ergebniswirksamen Risiken wurden vollständig in den sonstigen betrieblichen Aufwendungen berücksichtigt. Bei einem Finanzergebnis von -2,8 Mio. EUR (Vj: -2,5 Mio. EUR) stieg das Ergebnis vor Steuern (EBT) im Berichtsjahr auf 15,0 Mio. EUR (Vj: 11,7 Mio. EUR) an. Der Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Fremder nahm um 22,4 Prozent von 8,1 Mio. EUR auf 10,0 Mio. EUR zu und erreichte damit erstmalig in der Unternehmensgeschichte einen Wert im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Fortsetzung der starken Auftragslage erwartet:

Auch im Vertriebsbereich hat der HELMA-Konzern im Geschäftsjahr 2015 ein deutliches Plus erzielt und den Auftragseingang um 39,6 Prozent von 193,0 Mio. EUR auf 269,4 Mio. EUR gesteigert. Für das laufende Geschäftsjahr geht der Vorstand der HELMA Eigenheimbau AG erneut von einem spürbaren Auftragswachstum aus. Aufgrund der vorgesehenen Zeitpunkte für die Vertriebsstarts bei diversen Projekten wird erwartet, dass die letzten drei Quartale wie im Vorjahr deutlich stärker ausfallen werden als das erste Quartal.

Umsatzverdopplung bis 2018 geplant:

Auf Basis des Rekordauftragsbestandes zum 31.12.2015 sowie der positiven Unternehmensentwicklung bestätigt der Vorstand der HELMA Eigenheimbau AG die Prognose für das laufende Geschäftsjahr und rechnet in 2016 mit einem Konzern-Umsatz von 260 Mio. EUR. Ausgehend von einer stabilen EBIT-Marge wird dabei ein Konzern-EBIT von rund 22,0 Mio. EUR erwartet. Trotz des relativ milden Winters wird projektbedingt davon ausgegangen, in 2016 wie in den Vorjahren den überwiegenden Teil der Umsatz- und Ergebnisbeiträge in der zweiten Jahreshälfte zu erzielen.

Auch für die beiden darauf folgenden Geschäftsjahre wird unter der Voraussetzung, dass sich das Marktumfeld nicht merklich eintrübt, von einer Fortsetzung des profitablen Wachstums ausgegangen. So lässt die erfolgreiche Umsetzung der Maßnahmen aus der vor 30 Monaten erstmals vorgestellten mittelfristigen Wachstumsstrategie, in dessen Folge der HELMA-Konzern über eine gut gefüllte und attraktive Projektpipeline verfügt, bereits für 2017 einen Anstieg der Konzern-Umsatzerlöse auf 340 Mio. EUR erwarten. Darüber hinaus wird für das Geschäftsjahr 2018 unter der Annahme, dass es nicht bei mehreren Projekten gleichzeitig zu unerwarteten Verzögerungen kommt, ein Anstieg des Konzern-Umsatzes auf 420 Mio. EUR für möglich gehalten. Dies entspräche im Drei-Jahreszeitraum bis 2018 in etwa einer Umsatzverdopplung gegenüber 2015. Mit Blick auf die Geschäftsjahre ab 2017 wird bei Erreichung der vorgenannten Umsatzhöhen eine EBIT-Marge in einer Bandbreite von 8,0 bis 11,0 Prozent (bisherige mittelfristige Planung: 7,0 bis 10,0 Prozent) erwartet.

Finanzkennzahlen auf einen Blick:

Eine Übersicht der vorläufigen Finanzkennzahlen des HELMA-Konzerns für das Geschäftsjahr 2015 ist unter nachfolgendem Link abrufbar. Der Geschäftsbericht 2015 und der Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2015 werden am 31. März 2016 veröffentlicht.

www.helma.de/fileadmin/user_upload/IR/VKK_HELMA_2015_dt.pdf

Über die HELMA Eigenheimbau AG:

Die HELMA Eigenheimbau AG ist ein kundenorientierter Baudienstleister mit Full-Service-Angebot. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung, der Planung, dem Verkauf sowie der Bauregie von schlüsselfertigen oder teilfertigen Ein- und Zweifamilienhäusern in Massivbauweise. Insbesondere die Möglichkeit der individuellen Planung bzw. Individualisierung ohne Extrakosten sowie das ausgeprägte Know-how im Bereich energieeffizienter Bauweisen werden am Markt als Alleinstellungsmerkmale der HELMA Eigenheimbau AG wahrgenommen. Mit überzeugenden, nachhaltigen Energiekonzepten hat sich die Gesellschaft als einer der führenden Anbieter solarer Energiesparhäuser etabliert und gehört mit mehreren tausend gebauten Eigenheimen zu den erfahrensten Unternehmen der Massivhausbranche. Die Tochterunternehmen HELMA Wohnungsbau GmbH, HELMA Ferienimmobilien GmbH und Hausbau Finanz GmbH komplettieren als Bauträger, Ferienhausanbieter und Finanzierungsvermittler das Angebot des HELMA-Konzerns.

IR-Kontakt:

Gerrit Janssen, Finanzvorstand
Tel.: +49 (0)5132 8850 113
E-Mail: ir@helma.de



2016-03-03 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de





zurück