Mitteilung

HELMA Eigenheimbau AG passt Prognose an

HELMA Eigenheimbau AG / Schlagwort(e): Prognose
HELMA Eigenheimbau AG passt Prognose an

26.09.2022 / 20:40 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


HELMA Eigenheimbau AG passt Prognose an

Die HELMA Eigenheimbau AG gibt bekannt, dass sie ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2022 anpasst. Hintergrund ist, dass ein wesentlicher Subunternehmer des HELMA-Konzerns auskunftsgemäß für sich Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt hat. Dies wird für die HELMA Eigenheimbau AG nach Prüfung durch den Vorstand maßgebliche Auswirkungen haben. Insbesondere verschieben sich dadurch Umsätze in das Jahr 2023. Daneben ist mit wesentlichen Kostensteigerungen zu rechnen.

Vor diesem Hintergrund und des Weiteren auch unter Berücksichtigung möglicherweise im zweiten Halbjahr wegen der aktuellen konjunkturellen Entwicklung unter Plan liegender Auftragseingänge erwartet der Vorstand nunmehr für 2022 einen Umsatz von EUR 300 – 320 Mio. (bisher EUR 360 Mio.) und ein EBT von EUR 20 Mio. (bisher EUR 30 Mio.).

IR-Kontakt:
Daniel Weseloh, Investor Relations
Tel.: +49 (0)5132 8850 221
E-Mail: ir@helma.de

 


26.09.2022 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com





zurück