Mitteilung

HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2021

DGAP-News: HELMA Eigenheimbau AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
12.08.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2021

Lehrte, 12. August 2021 - Die HELMA Eigenheimbau AG hat heute ihren Halbjahresbericht 2021 veröffentlicht und berichtet darin über ein dynamisches Wachstum.

Neuer Vertriebsrekord:
So erzielte der HELMA-Konzern in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Auftragseingang von 197,2 Mio. EUR (H1 2020: 115,5 Mio. EUR). Dies entspricht einem Anstieg von 71 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, zu welchem alle Geschäftsbereiche maßgeblich beigetragen haben. Der daraus resultierende Auftragsbestand zum 30.06.2021 mit 266,8 Mio. EUR (30.06.2020: 199,8 Mio. EUR) bietet sehr gute Voraussetzungen für spürbare Umsatzzuwächse im kommenden Jahr.

Mit Blick auf die gut gefüllte Projektpipeline und unter der Voraussetzung eines weiterhin intakten Marktumfelds geht der HELMA-Vorstand davon aus, auch auf Gesamtjahressicht einen neuen Rekordauftragseingang zu erzielen, der den bisherigen Höchstwert aus dem letzten Jahr von 312,5 Mio. EUR um ca. 20 bis 25 % übersteigen wird.

Deutliche Umsatz- und Ertragssteigerung:
Im ersten Halbjahr 2021 konnten die Konzern-Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 41 % von 114,2 Mio. EUR auf 161,4 Mio. EUR gesteigert werden.

Die HELMA Eigenheimbau AG erwirtschaftete dabei Umsatzerlöse von 50,6 Mio. EUR (H1 2020: 48,7 Mio. EUR), was im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 einem Anstieg um rund 4 % entspricht. Noch deutlich stärker legten im Berichtszeitraum die Umsatzerlöse der im Bauträgergeschäft tätigen Tochtergesellschaften HELMA Wohnungsbau GmbH und HELMA Ferienimmobilien GmbH zu. So gelang der HELMA Wohnungsbau GmbH eine Steigerung um rund 41 % von 41,2 Mio. EUR auf 57,9 Mio. EUR. Auf die HELMA Ferienimmobilien GmbH entfielen im ersten Halbjahr 2021 Umsatzerlöse von 51,9 Mio. EUR (H1 2020: 23,6 Mio. EUR), was mehr als einer Verdopplung bzw. einem Plus von rund 120 % entspricht. Die Umsatzerlöse der Hausbau Finanz GmbH beliefen sich im Berichtszeitraum auf 0,9 Mio. EUR (H1 2020: 0,8 Mio. EUR) und konnten somit um rund 19 % zulegen.

Ausgehend von den im Berichtszeitraum erwirtschafteten Konzern-Umsatzerlösen von 161,4 Mio. EUR wurde das Halbjahresergebnis vor Steuern (EBT) erheblich auf 12,4 Mio. EUR (H1 2020: 6,6 Mio. EUR) gesteigert. Nach Abzug der Ertragsteuern sowie der Ergebnisanteile anderer Gesellschafter verbleibt zur Jahresmitte ein erfreuliches Rekordergebnis von 8,7 Mio. EUR (H1 2020: 4,5 Mio. EUR). Damit verbesserte sich das Ergebnis je Aktie im ersten Halbjahr 2021 auf den neuen Höchstwert von 2,17 EUR (H1 2020: 1,13 EUR).

Positiver Ausblick:
Unter Berücksichtigung der Entwicklungen im ersten Halbjahr 2021 bekräftigt der HELMA-Vorstand die Umsatzprognose (Bandbreite: 300-310 Mio. EUR) und konkretisiert die EBT-Prognose (bisherige Bandbreite: 25-26 Mio. EUR) für das Geschäftsjahr 2021. So geht der Vorstand nunmehr mindestens vom Erreichen der oberen Hälfte der bisher prognostizierten EBT-Bandbreite aus.

Ferner sieht sich HELMA auch in Bezug auf die mittelfristige Wachstumsstrategie, welche bei hoher Profitabilität eine signifikante Steigerung der Umsatzerlöse vorsieht, auf einem sehr guten Weg. So wird bis spätestens für das Geschäftsjahr 2024 mit einem Konzernumsatz von über 400 Mio. EUR gerechnet. Zudem steht bei der Ausweitung der Umsatzerlöse unverändert die kontinuierliche Steigerung der Profitabilität im Fokus, sodass angestrebt ist, die EBT-Marge bis 2024 auf ein Niveau von über 10 % zu steigern. Folglich würde das Konzern-EBT spätestens im Geschäftsjahr 2024 erstmalig einen Betrag von 40 Mio. EUR überschreiten.

Der vollständige Halbjahresbericht 2021 steht auf der IR-Website www.ir.helma.de im Abschnitt Publikationen sowie unter dem folgenden Link bereit:

http://ir.helma.de/websites/helma/German/320/publikationen.html

Über die HELMA Eigenheimbau AG:
Die HELMA Eigenheimbau AG (HELMA) ist einer der führenden deutschen Baudienstleister mit Full-Service-Angebot. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung, der Planung, dem Verkauf sowie der Bauregie von individuell geplanten Einfamilienhäusern, welche in traditioneller Massivbauweise ("Stein auf Stein") auf den Grundstücken der Kunden gebaut werden. Über die Tochtergesellschaft HELMA Wohnungsbau GmbH, welche als breit diversifizierter Projektentwickler und Bauträger auftritt, besteht in verschiedenen Metropolregionen Deutschlands ferner die Möglichkeit, das individuelle Traumhaus auch zusammen mit einem passenden Grundstück aus einer Hand zu erwerben. Darüber hinaus verwirklicht die HELMA Wohnungsbau GmbH in ausgesuchten Lagen hochwertige Doppelhaus-, Reihenhaus- und Wohnungsbauprojekte.

Mit der Realisierung von Ferienhäusern und -wohnungen an infrastrukturell gut entwickelten Standorten, vorwiegend an der Nord- und Ostseeküste sowie attraktiven Seenlagen und in den Mittelgebirgen in Deutschland, ist die Tochtergesellschaft HELMA Ferienimmobilien GmbH mittlerweile die führende Anbieterin in ihrem Marktsegment. Das Angebot richtet sich überwiegend an Privatkunden zur Selbstnutzung oder als Kapitalanlage.

Das Tochterunternehmen Hausbau Finanz GmbH komplettiert als Finanzierungs- und Bauversicherungsvermittler das Angebot der HELMA-Gruppe.

Seit der Gründung von HELMA im Jahr 1980 konnten weit über 10.000 attraktive Wohn- und Ferienimmobilien an zufriedene Kunden übergeben werden. Über 400 Mitarbeiter und Fachberater stellen sicher, dass mittlerweile jährlich ca. 1.000 weitere hinzukommen. HELMA - Wir bauen für Ihr Leben gern.

IR-Kontakt:
Elaine Heise, Leitung Investor Relations
Tel.: +49 (0)5132 8850 345
E-Mail: ir@helma.de



12.08.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





zurück