Aufsichtsrat

Otto W. Holzkamp

Nach dem Abschluss seines Maschinenbaustudiums an der Fachhochschule Hannover war Herr Holzkamp (Jg. 1942) zunächst als Maschinenbau-Techniker bei den HAKU-Werken KG, Hannover, tätig, bei der er ab 1968 die Leitung der Bereiche Konstruktion-Apparatebau sowie Vertrieb-Stahlbau übernahm. Im Jahr 1972 erfolgte die Ernennung zum Ing-grad./Fachrichtung Maschinenbau. Ab 1973 war Herr Holzkamp als Betriebs- und Produktionsleiter bei der Fa. Colberg KG, Peine, tätig. Im Jahre 1977 folgte der Wechsel zur Bauteam KG, Hannover, für die er bis 1982 als freier Handelsvertreter arbeitete. Von 1982 bis 2002 war Herr Holzkamp als geschäftsführender Gesellschafter der Fa. HKF-planen und bauen GmbH, Hannover, tätig. Seit 1999 ist Herr Holzkamp geschäftsführender Gesellschafter der H.K. Immobilien GmbH & Co. KG und Inhaber der Firma HOLZKAMP – IMMOBILIEN und Ingenieurbüro, jeweils ansässig in Hannover.

Herr Holzkamp wurde im Jahr 2004 zum Aufsichtsratsvorsitzenden der HELMA Eigenheimbau AG gewählt. Die derzeitige Amtszeit endet mit Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018 beschließt.

Sven Aßmann

Nach dem Abschluss seines Jura-Studiums an der Universität Hamburg im Jahr 1994 nahm Herr Aßmann (Jg. 1961) seine Tätigkeit als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht auf. 1997 wurde Herr Aßmann Partner der Anwaltskanzlei Zimmermann, Scholz und Partner in Hamburg, für die er bis zu seinem Austritt in 2015 tätig war. Seit 2006 ist Herr Aßmann darüber hinaus geschäftsführender Gesellschafter der Firma Avatar Merchandising GmbH und zudem seit 2014 geschäftsführender Gesellschafter der Firma Platon Solutions GmbH, beide in Hamburg ansässig.

Herr Aßmann wurde in 2014 zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden der HELMA Eigenheimbau AG gewählt. Die derzeitige Amtszeit endet mit Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018 beschließt.

Dr. Peter Plathe

Herr Dr. Plathe (Jg. 1942) absolvierte sein Jura-Studium in Kiel, Marburg und Hamburg. Nach einer wirtschaftsrechtlichen Promotion und dem II. Staatsexamen trat Herr Dr. Plathe 1972 den richterlichen Dienst in der Arbeitsgerichtsbarkeit des Landes Schleswig-Holstein an. 1980 wechselte er in die Arbeitsgerichtsbarkeit des Landes Niedersachsen. Von 1981 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2007 war Herr Dr. Plathe Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Niedersachsen. Darüber hinaus war Herr Dr. Plathe von 2005 bis 2012 als Treuhänder für das Sicherungsvermögen verschiedener Versicherungsgesellschaften tätig. Heute engagiert sich Herr Dr. Plathe als Vorsitzender von Einigungsstellen, tariflichen Schlichtungsstellen und Tarifschiedsgerichten.

Seit 2009 ist Herr Dr. Plathe Aufsichtsratsmitglied der HELMA Eigenheimbau AG. Die derzeitige Amtszeit endet mit Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018 beschließt.

Paul Heinrich Morzynski

Herr Morzynski (Jg. 1950) ist seit mehr als 40 Jahren als Steuerberater und seit 1994 auch als Wirtschaftsprüfer in seiner gegründeten Sozietät mit weiteren Partnern selbständig tätig und darüber hinaus seit 2007 Gesellschafter der PRETAX Steuerberatungsgesellschaft, Hannover. Seit 1979 ist Herr Morzynski außerdem wesentlicher Gesellschafter der Waldersee Treuhand- und Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG, die heute als Familienholding fungiert. Unter anderem befinden sich unter dem Dach der Holding das Grandhotel Heiligendamm sowie die Mehrheitsbeteiligung an dem Handelsunternehmen ARKO GmbH, Wahlstedt. Herr Morzynski ist ferner Großaktionär an der Halloren Schokoladenfabrik AG in Halle und seit 2006 Vorsitzender des Aufsichtsrats. Von 2001 bis 2004 war Herr Morzynski bereits als Aufsichtsratsvorsitzender der CinemaxX AG und von 2003 bis 2006 als Vorsitzender des Aufsichtsrats der mediacall AG tätig.

Seit 2016 ist Herr Morzynski Aufsichtsratsmitglied der HELMA Eigenheimbau AG. Die derzeitige Amtszeit endet mit Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018 beschließt.